Ohne Handwerk geht nichts

Zum Tag des Handwerks erklärt Lisett Stuppy, Sprecherin für ländliche Räume und Handwerk der GRÜNEN Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz:

„Ohne das Handwerk geht nichts – das gilt auch für Rheinland-Pfalz. Das Handwerk ist unser Partner beim Hausbauen, bei der Energiewende und beim Klimaschutz. Gerade die kleinen und mittleren Betriebe haben eine besondere Rolle als Ausbildungsbetriebe, sie stellen das Angebot von Dienstleistungen sicher und fördern regionale Wertschöpfungsketten. Das Handwerk stärkt damit nicht zuletzt den ländlichen Raum. Gleichzeitig ist es ein wichtiger Innovationstreiber in Rheinland-Pfalz.

Es ist deshalb gut für Rheinland-Pfalz, wenn wir junge Menschen bereits frühzeitig für die Handwerksberufe und eine duale Ausbildung begeistern. Um den gewaltigen Fachkräftebedarf zu decken, müssen wir mehr Frauen ins Handwerk bringen und auch mehr Fachkräfte aus dem Ausland anwerben. Dafür müssen wir Geschlechterklischees überwinden und Flüchtlingen eine berufsbegleitende Integration ermöglichen. Die Betriebe selbst stehen in der Pflicht, familienfreundliche Angebote zu entwickeln. Dafür brauchen wir den Dialog zwischen Wirtschaft und Politik.“

Frau Stuppy steht im regen Kontakt zu Verbänden, Innungen und Kammern im Bereich Handwerk. Auch Betriebsbesuche stehen immer wieder im Kalender. Zum Tag des Handwerks besuchte Frau Stuppy gleich zwei Betriebe.

Am Vormittag besuchte sie die Firma Becker Sanitär und Heizung in Göllheim. Der Austausch erfolgte mit Inhaber Steffen Becker. Themen waren der Fachkräftemangel, das Gebäudeenergiegesetz, Wärmepumpen und die Auftragslage.

Am Nachmittag ging es zur Schreinerei Rauen in Niederöfflingen. Es begrüßte sie Familie Rauen (drei Generationen), Vertreter:innen der Kreishandwerkerschaft, der Innung und des Fachverbands des Tischlerhandwerks.

Der Austausch mit beteiligten Personen aller Ebenen ist für Frau Stuppy sehr wichtig. Nur im Dialog zwischen Politik und Wirtschaft können die Wirkungsweiße von Maßnahmen überprüft werden und weitere Schritte eingeleitet werden.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.